Sie befinden sich hier: Rathaus / Mitteilungen

Mitteilungen der Gemeinde

 
Gemeinde - 21.12.2018

Erste öffentliche E-Ladesäule eingeweiht

Ladesäule
Ladesäule

Erstmals Laden von Elektroautos in der Gemeinde möglich

Am Donnerstag hat Bürgermeisterin Birgit Hannemann gemeinsam mit dem regionalen Standortleiter der Syna GmbH (Süwag-Gruppe), Michael Meyle die erste öffentliche E-Ladesäule in Erdmannhausen offiziell eingeweiht. Mit der Ladesäule in der Ortsmitte am Parkplatz in der Pflasterstraße können bis zu zwei Elektroautos gleichzeitig geladen werden. Die Gemeinde Erdmannhausen zeigt damit einmal mehr, dass ihr der Umwelt- und Klimaschutz ein wichtiges Anliegen ist.

Für „Stromer“ sind zwei Parkplätze reserviert, auf denen sie während des Ladevorgangs parken können. Die beiden Ladepunkte der Säule verfügen über eine Leistung von maximal 22 Kilowatt. Dadurch kann eine 20 kWh-Autobatterie in einer Stunde voll aufgeladen werden. Die Kosten hierfür belaufen sich auf ca. 7,50 Euro – je nach Autostromtarif.

Die Ladesäule ist auf dem neuesten technischen Stand und wird ausschließlich mit Ökostrom beliefert. Getankt wird mit einem allgemein gängigen Typ-2-Stecker. Über eine LED-Leuchte an der Station lässt sich erkennen, ob der Ladevorgang möglich (blau) oder nicht möglich ist (rot). Die Verbrauchsmessung erfolgt über zwei integrierte elektronische Haushaltszähler, die sogenannten Smart Meter. Falls der Nutzer keinen eigenen Autostromvertrag abgeschlossen hat, erfolgt die Zahlung ganz einfach per App oder Hotline-Anmeldung mit allen gängigen Bezahlsystemen (u. a. auch PayPal oder Kreditkarten). Die Erdmannhäuser Ladesäule kann mithilfe der App „eCharge“ auf der bundesweiten Karte der Ladeinfrastruktur eingesehen und dadurch gefunden werden.




zurück zur Übersicht