Gemeinde Erdmannhausen

Seiteninhalt

Sie befinden sich hier: Bürger & Kultur / Mitteilungen

Mitteilungen von Vereinen, Kirchen, Parteien und Einrichtungen

 
Gesang- und Sportverein e.V. - 12.07.2010

Ausflug der GSV Gymnastikfrauen in den Kaiserstuhl

Gymnastikfrauen
Gymnastikfrauen
Gymnastikfrauen
Gymnastikfrauen
Dieses Jahr führte unser Ausflug in den Kaiserstuhl. Am Freitagnachmittag fuhren wir mit dem Zug über Ludwigsburg, Karlsruhe, Offenburg nach Endingen. Nachdem wir die Zimmer bezogen hatten, trafen wir uns zur „Gäslitour“ durch Endingens idyllische und historische Altstadt. Anschließend ließen wir den Abend bei einem gemütlichen Abendessen ausklingen. 

Am nächsten Morgen wurden nach dem Frühstück der Rucksack gepackt und die Wanderstiefel geschnürt. Bei strahlendem Sonnenschein und sehr heißen Temperaturen ging es los zu unserer 18 km langen Etappe auf dem neuen Kaiserstuhlpfad. Der Pfad führt auf der Nord-Süd-Achse über die höchsten Erhebungen des Kaiserstuhls. Er wurde im Januar vom Deutschen Wanderverband als Qualitätswanderweg anerkannt. Durch eine imposante Kastanienallee und mit gemächlich ansteigenden 310 Höhenmetern erreichten wir den ersten Höhepunkt der Etappe, die Katharinenkapelle. Vom Turm der Kapelle hat man einen tollen Blick weit hinunter ins Tal.

Weiter ging es vorbei an blütenreichen Waldrändern, die an große Parkanlagen erinnerten. Auf uns unserem Weg durchquerten wir das weitläufige Naturschutzgebiet „Badberg“. Durch Trockenwiesen erreichten wir den zweiten Höhepunkt unserer Etappe, die Eichelspitze. Belohnt wird man auf diesem Wegabschnitt mit einem faszinierenden Rundumblick vom Eichelspitzturm. Die Aussichtsplattform liegt auf 28 Meter Höhe und ist über 143 Stufen erreichbar. Über den Vogelsangpass gelangten wir nach einem sehr steilen Anstieg zum Neunlindenturm, wo wir im wahrsten Sinne des Wortes auf dem Höhepunkt unserer Wanderung angekommen sind. Hier legten wir eine Pause ein und stärkten uns mit einem ausgiebigen Vesper, bevor wir den Abstieg nach Oberrotweil antraten. Am Abend ließen wir uns mit badischem Schäufele, Salaten und einer kleinen Weinprobe verwöhnen.

Am Sonntag wanderten wir nach dem Frühstück, bei wiederum sehr heißen Temperaturen, in das 9 km entfernte Ihringen. Der Weg führte uns durch, für den Kaiserstuhl typische kleinterrassierte Weinberge und eine bezaubernde Hohlgasse ins Winzerdorf. Von hier fuhren wir mit dem Zug über Freiburg, Offenburg, Karlsruhe und Stuttgart zurück nach Marbach.

Es war wieder einmal ein sehr schönes Wochenende, von welchem die Mitgereisten noch lange schwärmen können. Bei Renate Unger bedanken wir uns nochmals recht herzlich für die Organisation der Wanderung.        

 




zurück zur Übersicht


KONTAKT