Gemeinde Erdmannhausen

Seiteninhalt

Sie befinden sich hier: Rathaus / Mitteilungen

Mitteilungen der Gemeinde

 
Info - 16.03.2020

Kommunale Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung im Rahmen des Corona-Virus

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

sehr geehrte Damen und Herren,

die aktuelle Lage erfordert ein umsichtiges Handeln aller Verantwortlichen.

Die Landesregierung hat beschlossen, ab Dienstag, 17.03.2020 landesweit alle Schulen, Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegeeinrichtungen zu schließen. Dies ist unumgänglich um die Erkrankungswelle abzuflachen bzw. zu verzögern. Zudem wurden mit der Corona-Verordnung weitere Maßnahmen erlassen.

Darüber hinaus hat die Gemeinde als Ortspolizeibehörde in Zusammenwirken mit dem Gesundheitsamt die Pflicht, zum Schutz der Bevölkerung weitere Maßnahmen zu treffen.

Folgende Maßnahmen werden von der Gemeinde durchgeführt/angeordnet bzw. empfohlen:

  • Das Kinderhaus Kunterbunt, der Kindergarten Löwenzahn und der Kindergarten Regenbogen bleiben vom 17.03.2020 bis einschließlich 19.04.2020 geschlossen. Von der Schließung sind auch der Hauser Kindergarten sowie die Tagesmütter und Tagesväter betroffen.
  • Die Astrid-Lindgren-Schule bleibt ebenfalls vom 17.03.2020 bis einschließlich 19.04.2020 geschlossen.
  • Das Jugendhaus Calypso bleibt vom 13.03.2020 bis einschließlich 19.04.2020 geschlossen.
  • Die Bücherei bleibt vom 16.03.2020 bis 19.04.2020 geschlossen.
  • Die Halle auf der Schray, die Schulturnhalle, der Versammlungsraum im Feuerwehrgerätehaus sowie die Räumlichkeiten zur Vereinsnutzung im Rathaus bleiben bis einschließlich 19.04.2020 auch für den Übungsbetrieb geschlossen.
  • Alle kommunalen Veranstaltungen bis einschließlich 19.04.2020 werden abgesagt. Die Bürgermeister-Neuwahl sowie die Sitzungen des Verwaltungs- und technischen Ausschusses sowie des Gemeinderats bleiben davon ausgenommen.
  • Standesamtliche Trauungen werden vorerst, jedoch unter Auflagen, durchgeführt, sofern die Termine bereits von der Gemeindeverwaltung bestätigt wurden. 
  • Das Rathaus bleibt vom 16.03.2020 bis einschließlich 19.04.2020 für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen. Die Gemeindeverwaltung ist zu den üblichen Öffnungszeiten telefonisch und per E-Mail erreichbar. Für wichtige Anliegen, die keinen zeitlichen Aufschub dulden und für die ein persönliches Erscheinen in der Gemeindeverwaltung notwendig ist, werden individuelle Termine vereinbart.

Telefonnummern der Gemeindemitarbeiter.
 

  • Die Vereine werden gebeten, alle Veranstaltungen (Jahreshauptversammlungen, Übungsabende, Proben, Trainings etc.) auch mit weniger als 100 Personen abzusagen.
  • Das Brezelmuseum bleibt bis einschließlich 19.04.2020 geschlossen.
  • Der Zutritt zum Kleeblatt Pflegeheim zu besuchszwecken ist bis auf Weiteres grundsätzlich nicht gestattet.
  • Jubilare werden seit dem 16.03.2020 bis auf weiteres weder von unserem ehrenamtlichen Besuchsdienst noch von der Bürgermeisterin besucht. Dies dient dem besonderen Schutz der Risikogruppe.
  •  Darüber hinaus wird auf die Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes verwiesen (Stand: 13.03.2020): „Die massiven Anstrengungen auf allen Ebenen des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (ÖGD) verfolgen weiterhin das Ziel, die Infektionen in Deutschland so früh wie möglich zu erkennen und die weitere Ausbreitung des Virus so weit wie möglich zu verzögern. Sie sollten durch gesamtgesellschaftliche Anstrengungen wie die Reduzierung von sozialen Kontakten mit dem Ziel der Vermeidung von Infektionen im privaten, beruflichen und öffentlichen Bereich sowie eine Reduzierung der Reisetätigkeit ergänzt werden. Dadurch soll die Zahl der gleichzeitig Erkrankten so gering wie möglich gehalten und Zeit gewonnen werden, um weitere Vorbereitungen zu treffen, wie Schutzmaßnahmen für besonders gefährdete Gruppen, Behandlungskapazitäten in Kliniken zu erhöhen, Belastungsspitzen im Gesundheitssystem zu vermeiden und die Entwicklung antiviraler Medikamente und von Impfstoffen zu ermöglichen.“

Die Lage wird von den Behörden regelmäßig neu bewertet und die Maßnahmen werden entsprechend angepasst.

Es gilt, mit allen Möglichkeiten die Ausbreitung und Ansteckungsgefahr zu verlangsamen und damit die Gefährdung der Bevölkerung zu minimieren. Für Ihr Verständnis für diese drastischen Maßnahmen danke ich Ihnen. 

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Ihre

Birgit Hannemann
Bürgermeisterin

 




zurück zur Übersicht


KONTAKT
Weiterführende Links