Gemeinde Erdmannhausen

Seiteninhalt

Sie befinden sich hier: Rathaus / Mitteilungen

Mitteilungen der Gemeinde

 
Gemeinde - 05.06.2020

Bußgeldkatalog 2020


Seit Dienstag, 28. April, gelten in Deutschland neue Regeln im Straßenverkehr.

Die Gemeindeverwaltung weist auf ein paar Änderungen hin:

  • Parken auf Geh- und Radwegen kostet nun 55 statt 20 Euro. Wenn jemand behindert oder gefährdet wird, wird es deutlich teurer, bis 100 Euro, und bringt einen Punkt.
  • Parken auf einem Parkplatz für Schwerbehinderte wird künftig mit 55 Euro geahndet, bisher waren es 35 Euro.
  • Parken und Halten in der zweiten Reihe wurde bisher mit 20 Euro geahndet, jetzt sind es 55 Euro. Mit Behinderung, Gefährdung und oder gar Sachbeschädigung bis 110 Euro, auch hier droht ein Punkt.
  • Parken im Halteverbot wird teurer. Statt bis zu 15 Euro fallen nun bis zu 25 Euro an, mit Behinderung anderer und länger als eine Stunde können es bis zu 50 Euro werden.
  • Allgemeine Verstöße beim Parken, etwa wenn die Parkuhr abläuft oder die Parkscheibe fehlt, werden mit mindestens 20 Euro geahndet, und können je nach Dauer bis 40 Euro kosten. Allgemein das Halteverbot zu missachten kann 20 Euro geahndet werden, kommt es zur Behinderung mit 35 Euro statt 15.
  •  Für Radfahrer wird es teurer, unerlaubt auf dem Bürgersteig zu fahren: Es fallen nun 25 Euro statt 15 Euro an, mit Gefährdung 35 Euro.

Den Bußgeldkatalog 2020 finden Sie auch im Internet unter www.bussgeldkatalog.org




zurück zur Übersicht


KONTAKT
Weiterführende Links